C'est la vie.
 



C'est la vie.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/kojote-karl-heinz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Glücklich sein

Es tut mir leid, dass jetzt erst der nächste Eintrag kommt, aber ich hatte in den letzten Tagen so unvorstellbar schlechte Laune.. Unter anderem natürlich wegen der Schule. Ich hatte viel zutun, da wir grade ziemlich viele Arbeiten schreiben. Und zum anderen kam die schlechte Laune wegen einem Jungen. Ihr müsst wissen, dass ich verliebt bin und das in einen Jungen, der mich schon fasziniert hat, da kannte ich ihn noch gar nicht richtig. Er ist 3 Jahre älter als ich, was das ganze nicht unbedingt leichter macht und er weiß nichts davon. Ich werde es ihm in nächster Zeit wahrscheinlich auch nicht sagen. Kennt ihr das, wenn ihr unbedingt die Nähe von einem bestimmten Menschen wollt, ihr aber Angst habt, etwas kaputt zu machen, wenn man etwas sagt? So geht es mir. Und das macht mich unglücklich. ): Aber meine beste Freundin, Jessy hilft mir da sehr. Sie versteht mich total, weil sie das mehr als gut kennt. Ich bin aber letztens unfreiwillig mit ihm zur Schule gefahren! (: Ich wollte eigentlich mit einer Freundin fahren, habe aber insgeheim gehofft, dass wir ihn treffen und, tada, dann kam er angefahren. Ich hab das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht gekriegt in dem Moment. Und ab da konnte mir selbst Chemie an dem Tag nichts mehr anhaben. :D (Ich hasse Chemie.) Gestern haben wir Geburtstag gefeiert. Ich habe mich total auf die Feier gefreut, aber es kam nichts so, wie ich es schön gefunden hätte, zumindest am Anfang. Die ersten Gäste kamen und es ging eigentlich gut los, aber es dauerte nicht lang und ich saß mega angepisst vor'm Fernseher. Irgendwann bin ich nochmal raus gegangen, weil ENDLICH jemand die Musik laut gedreht hat. Ich habe meine Musik angemacht und alle haben sich darüber gefreut. Ich fand's auch echt gut, aber ich saß da und hätte heulen können. Und niemand hat davon irgendwas gemerkt. Ich hätte mich total gefreut, wenn sich jemand dafür interessiert hätte, wie es mir geht.. Heute war mein Laune sogar noch schlechter. Das ist unbeschreiblich, wie schlecht sie war. Ich hab jeden angeschnauzt, saß die ganze Zeit in meinem Zimmer und hab die Wand angestarrt. Mein Kopf war voller leerer Gedanken. Ich weiß nicht mal warum. Mir geht's eigentlich soweit gut. Ich sollte glücklich sein, aber das bin ich nicht und das kotzt mich an. Ich denke die ganze Zeit nur an ihn. ):
10.11.13 00:28
 
Letzte Einträge: Erstmal vorstellen. :D, Seriously nothing.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung